Neue, tolle Trekkingreise in den Atlas - sei mit dabei!


Unser nächstes Trekking führt uns ins wildromantische Land des "roten Goldes".... ins Gebiet des  Jebel Siroua                                 

9. -18. Oktober 2018

Auf den Spuren der Berberrnomaden entdecken wir die wildromantische Berglandschaft des Djebel Siroua. Ein Gebiet vulkanischen Ursprungs, bekannt für den besten Safran der Welt. Auf der Wanderung wechseln schroffe Berghänge und imposante Felsformationen mit grünen Oasentälern. Da und dort entdecken wir noch die sogenannten "Agadire", spektakulär in die Felsen gebaute Kollektivspeicher der Berberdörfer, in denen auch heute noch Getreide, Lebensmittel, Schafwolle oder Teppiche gelagert werden.  

 

Marrakesch ist Ausgangs- und Endpunkt der Reise.  Am ersten Tag haben wir die Gelegenheit die quirrlige, lebendige Start zu entdecken. Anschliessend fahren wir nach Taliouine von wo aus das Trekking starten wird.

 

Organisation

Das Gepäck wird von Mauleseln getragen, so dass wir mit einem Tagesrucksack auskommen.

Abends übernachten wir in Zelten oder bei Einheimischen. Auf diese Weise haben wir die Gelegenheit Berberfamilien zu treffen und einen Moment ihres täglichen Lebens zu teilen.   

 

Führung

Geführt und begleitet werden wir von einheimischen Berbern, welche aus dieser Gegend stammen oder

sie sehr gut kennen. Ihre Herzlichkeit und Offenheit  ist ansteckend, so dass der Alltag bald vergessen ist und wir lachend den Moment geniessen können.

Für die interkulturelle Verständigung sorgt Nicole Mattille, die bereits viele Reisen nach Marokko begleitet hat.  

 

Datum

Die Daten der Reise sind auf Direktflüge von Basel nach Marrakesch abgestimmt.

 

Für weitere Informationen kontaktiere uns:

 

Vorschau - Wüstentrekking 9.-21. Februar 2019

Es ist bereits soweit. Wir haben die Daten für unser magisches Wüstentrekking festgelegt. Die Details findest du in der Rubrik Wüstentrekking in Kleingruppe.  

Wir freuen uns bereits über die Anmeldungen, welche wir schon erhalten haben und natürlich über alle, welche noch kommen werden.