Rundreise Königsstädte 7 Tage / 6 Nächte: Ende und Start in Casablanca

 

Auf dieser wunderbaren Kulturreise werden Sie die wichtigsten und schönsten Sehenswürdigkeiten der fünf Königsstädte Rabat, Meknes, Fes und Marrakesch bestaunen. In jeder Stadt werden Ihnen private Führer die Geschichte und Zusammenhänge der jeweiligen Monumente, Medina’s, Moscheen usw. erzählen und erklären. Die Reise beginnt und endet in Casablanca, der politischen Hauptstadt Marokkos.

 

1. Tag: Ankunft in Casablanca: Transfer vom Flughafen ins Hotel *.

 

2. Tag: Casablanca - Rabat

-Nach dem Frühstück der Moschee 1993 eingeweihten Moschee Hassan II. Sie ist die Top-Sehenswürdigkeit in Casablanca. Das Minarett ist mit 210 Metern Höhe das höchste Minarett und auch das höchste Kirchenbauwerk der Welt. Anschliessend (Fahrt nach Rabat ca. 1 ½ Std).

 

Mittagessen in einem tollen Restaurant in Rabat z.B. das Dinarjat in der Medina.

 

Rabat wurde im 10. Jahrhundert vo Zenata-Berbern gegründet und leigt am linden Ufer des à Bou Regreg. Sie ist zusammen mit deren Schwesterstadt Salé auf dem gegenüberliegenden Ufer die zweitgrösste Stadt des Landes.

In Rabat werden Sie geführt von ihrem privaten lokalen Führer die schönsten Monumente besichtigen: das Mausoleum von Mohammed V, die beindruckende Kasbah von Oudayas mit dem Garten von Oudyas, das Bab Chellah, das Mausoleum von Mohammed V und der Hassanturm.

Die Übernachtung und das Abendessen erfolgen im Hotel *

 

3. Tag: Rabat – Meknes – Volubilis –Fes

-An diesem Tag sind Sie auf geschichtsträchtigen Spuren unterwegs. Nach dem Frühstück fahren Sie als erstes nach Meknès. (Fahrt nach Meknes 2 ½ - 3 Std.). Die Königsstadt liegt in einer fruchtbaren Ebene zwischen dem Zerhoun Massiv im Norden und dem mittleren Atlas im Süden. Die Grabstätte des despotischen Herrschers Moulay Ismail, zählt zu den bedeutendesten Grabmoscheen Marokkos und ist eine der wenigen, die auch von Andersgläubigen betreten werden dürfen. Zu den eindrücklichsten Sehenswürdigkeiten in Meknès zählt zudem die Stadtmauer mit fast 20 km Länge und dem riesigen Tor des Bab el-Mansour. Der mit Schmuckbändern übersäte 3-torige Hufeisenbogen bildete einst den äusserst prächtigen Eingang zu r Kaiserstadt. Gleich dahinter befindet sich der El Hedim Platz mit Souverläden, Cafés und bunten Markständen; ein beliebter Treffpunkt von Einheimischen und Touristen.

 

Nach der Besichtigung Mittagessen z.B. im Restaurant des Riad Ksar Chaacha in der Medina.

 

Weiterfahrt nach Volubilis (ca. ½ - 1 Std.) Die römischen Ruinen von Volubilis ist die besterhaltenen Ausgrabungsstätte Marokkos und gehört seit 1997 zum Unesco Weltkulturerbe. Faszinierend sind vor allem die vielen herrlichen Mosaiken, die vor Ort noch erhalten sind. Ein örtlicher Führer wird Ihnen alle Details erklären.

Am Abend erreichen Sie Fes (ca. 1- 1 ½ Std.), wo Sie in einem schönen Hotel/Riad* übernachten, das Ihnen die nötige Ruhe bietet sich von den vielen Eindrücken des Tages erholen zu können

 

 

4. Tag: Besichtigung Fès

-Dem geheimnisvollen Fès mit der alten Medina ist ein ganzer Tag gewidmet. Fès ist die älteste der vier Königsstädte und wurde im 8. Jahrhundert gegründet. Mit ihren mittelalterlichen Gassen, den vielen Minaretten und alten Häusern ist sie eine der schönsten Städte von Marokko. Seit Jahrhunderten ist sie der kulturelle und religiöse Mittelpunkt des Landes. Andalusische Araber brachten die Kunst und das Wissen einer blühenden Kultur nach Fès. Davon zeugen noch heute die prachtvollen, glasierten Mauerverzierungen, der Stuck und die Mosaike der Moscheen. Die Altstadt gehört zum Unesco Weltkulturdenkmal und erscheint wie aus einem Märchen von 1001 Nacht.

 

Nach dem Frühstück beginnt Ihre persönliche Führung der Medina. Hier werden all ihre Sinne verzaubert. Hier liegen eine Reihe von Läden, in denen jahrhundertealte Handwerke aufleben: Webereien, Schmieden, Gerbereien, Schuhmachern und Schneider. Überall können Sie hinenschauen und werden fröhlich begrüsst. Insbesondere die Gerbereien sind einen Besuch Wert. Von einer Terrasse aus können Sie das Färben beobachten. Ihr persönlicher Führer wird Ihnen alles zeigen und erklären. Zwischendurch können Sie sich bei einem erfrischenden Minzentee entspannen.

 

Mittagessen in einem schönen Restaurant in der Medina oder in der Ville Nouvelle entsprechend Ihren Vorlieben.

 

Am Nachmittag bringt Sie Ihr Fahrer zu den schönsten Aussichtspunkten von Fès u.a. zum Borj Nord, Borj Sud und zu den Töpfereien.

Anschliessend Rückfahrt ins Hotel, wo Sie sich vor dem Abendessen im Spa Bereich erholen können.

 

 5. Tag: Fes – Azrou – Beni Mellal- Marrakesch

-Der Tag beginnt zeitig, da Sie eine längere Fahrt vor sich haben (ca. 6 – 7 Std.). Unterwegs sind Sie auf einer eindrücklichen Strecke entlang der Gebirgszüge des Mittleren und Hohen Atlas. Sie passieren als erstes den vielbesuchten Kurort Ifrane auf 1650 m Höhe. Die Umgebung mit seiner herrlichen Landschaft wird auch die ‚kleine Schweiz Marokkos’ genannt. Hier gibt es noch seltene vogelarten und viel Wild. Ifrane wurde 1929 als französischer Ferienort gegründet und ist sowohl ein beliebter Sommerkurort als auch ein berühmtes Wintersportzentrum. Als nächstes erreichen Sie die Berberstadt Azrou. Sie ist bekannt für ihre Schafwollteppiche und Schnitzarbeiten aus Zedernholz.

 

Mittagessen unterwegs – Sie entscheiden, wann Sie eine Fahrpause brauchen bzw. ihr Magen etwaszu Essen möchte.

 

Auf halber Strecke liegt Beni Mellal, die die Hauptstadt der Region Tadla Azilal etwa in der Landesmitte von Marokko. Sie liegt am Westrand des Mittleren Atlas, im Süden der fruchtbaren Tadla-Ebene. Ist das Marktzentrum für den Obst-, Gemüse- und Getreideanbau der Region.

Nach einer letzten Bergstrecke erreichen Sie am Abend Marrakesch.

 

Vielleicht möchten Sie nach der langen Fahrt noch etwas die Beine vertreten und einen Spaziergang über den faszinierenden Platz der Gaukler machen oder aber Sie ruhen sich vor dem Abendessen ganz einfach in ihrem Hotel aus. Abendessen und Übernachtung wiederum in einem exklusiven Hotel.

 

 6. Tag: Besichtigung Marrakesch

-Der heutige Tag ist ganz den Highlights der magischen Stadt Marrakesch gewidmet.

Gegründet gegen Ende des 11. Jahrhunderts ist sie die zweitälteste der Königsstädte und gilt als schönste Stadt Marokkos. Am Morgen wir ihr privater lokaler Führer Ihnen alle Sehenswürdigkeiten

erklären: Die Tour beginnt bei den prachtvoll angelegten Menara Gärten. In der Mitte des Parks befindet sich ein See und der Saadien Pavillon, der einst vom Sultan für romantische Stelldichein genutzt wurde. Danach geht es weiter zur Koutoubia Moschee, die in einem Palmengarten im Südosten der Altstadt von Marrakesch liegt. Sie stammt aus dem 12. Jahrhundert und ist damit eine der ältesten Moscheen Marokkos. Ihr mächtiges Minarett ist das architektonische Wahrzeichen der Stadt. Anschliessend werden die Saadier-Gräber besichtigt. Die Innenräume des Mausoleums sind mit prachtvollen Stuck-, Mosaik- und Zedernholzarbeiten ausgestattet. Ein weiteres Highlights auf der Tour ist der Bahia Palast aus der Alawidenzeit. Noch heute dient er zur Unterbringung von Staatsgästen. Er ist einer der schönsten Paläste in Marrakesch und repräsentiert die Grossartigkeit marokkanischer Architektur. Hier  wurden auch Szenen für den Film ‚Lawrence von Arabien’ gedreht.

 

Mittagessen in einem Restaurant Ihrer Wahl. Marrakesch hat sehr viele exklusive Restaurants, die wir Ihnen empfehlen können. Gerne wir Ihr Chaffeur/Guide Sie bei der Auswahl beraten.

 

Am Nachmittag haben Sie Gelegenheit einen Einkaufsbummel in den farbenprächtigen Souks zu machen, wo man im Labyrinth der Gassen ein Feuerwerk an Farben und Gerüchen erlebt.

Ihr Weg führt Sie am Platz der Gaukler vorbei, dem Jemaa El Fna Platz. Vormittag ist der Platz mit Markständen und kleinen Läsen übersät und abends herrscht ein wildes Treiben mit Gauklern, Musikern und Schlangenbeschwörern.

 

Abendessen und Übernachtung im Hotel.

 

Jeh nach Ihren Vorlieben hat Ihnen Marrakesch auch abends bzw. nachts Einiges zu bieten.

Tauchen Sie ein die Welt der Schönen und Reichen in einem hippen Nachtclub, besuchen Sie die reizvolle Darbietung einer Fantasia (Reitershow) oder geniessen Sie den Anblick des Treibens auf dem Jemaa El Fna bei einem Minztee von der Terasse eines umliegenden Restaurants.

Gerne sind wir Ihnen bei der Auswahl bzw. Reservation behilflich.

 

 Dieser Tag kann auch ganz nach ihren Wünschen umgestaltet werden. Vielleicht möchten Sie einmal ein Hamman besuchen, eine Ballonfahrt machen oder einen Kochkurs besuchen? Gerne werden wir dies für Sie organisieren.

 

 7. Tag: Marrakesch – Casablanca

-Nach einem gemütlichen Frühstück fahren wir Sie wieder zurück nach Casablanca (3 Std.).

Hier endet die Tour, aber Ihre Erinnerungen an eine fantastische Reise werden unvergesslich bleiben.

 

 

 

 

Änderungen im Programm vorbehalten.